EG genehmigt Plexxikon die Zulassung für Zelboraf zur Behandlung von BRAF-mutation-positivem MM

Plexxikon Inc., ein Mitglied der Daiichi Sankyo Gruppe, gab heute bekannt, dass die Europäische Kommission genehmigt Zelboraf® (vemurafenib) für die Monotherapie von Erwachsenen Patienten mit BRAFV600-mutation-positivem inoperablem oder metastasierendem Melanom. Der cobas 4800 BRAF V600 mutationstest, einem begleittest zur Identifizierung von Patienten mit der BRAF-mutation, ist CE-gekennzeichnet und kommerziell in Europa erhältlich. Zelboraf ist entworfen, um selektiv die Hemmung der BRAF-mutation tritt bei etwa der Hälfte aller Fälle von Melanom.

Zelboraf und seine Begleiter diagnostische bereits genehmigt wurden, in den Vereinigten Staaten, der Schweiz, Israel, Brasilien, Neuseeland und Kanada. In den USA, Zelboraf wird co-gefördert von Daiichi Sankyo, Inc. und Genentech, ein Mitglied der Roche-Gruppe. Roche fördert Zelboraf außerhalb der Vereinigten Staaten.

„Die Zulassung von Zelboraf von der europäischen Kommission markiert einen wichtigen Fortschritt für die europäischen Patienten mit metastasierendem Melanom, für die historisch sehr begrenzte Behandlungsoptionen“, sagte K. Peter Hirth, Ph. D., chief executive officer von Plexxikon. „Wir freuen uns sehr, dass unsere Strategie, um die co-Entwicklung von Zelboraf zusammen mit einem Begleiter diagnostischen geholfen beschleunigen, die Verfügbarkeit der personalisierten Medizin für diesen Patienten.“

Schreibe einen Kommentar