Erste klinische Studie zur Bewertung der intravenösen Antibiotika für CF-Lungen-Infektionen

Experten aus Bristol und Nottingham sind, führt eine neue große nationale Studie, um zu untersuchen, ob intravenöse Antibiotika sind wirksam bei der Tötung einer gemeinsamen Keim, verursacht gefährliche Komplikationen bei zystischer Fibrose (CF) Patienten.

Das team hofft, um herauszufinden, ob die Behandlung ist effektiver als die herkömmlichen Therapien bei der Bekämpfung von Pseudomonas aeruginosa, die bewirkt, dass eine chronische destruktive Infektion der Lunge bei CF-Patienten und die nicht ausgerottet werden, es sei denn, es ist gefangen in den frühen Stadien.

Dr. Simon Langton Hewer, von Universitätskliniken Bristol NHS Foundation Trust, der chief investigator der Studie, sagte: „Es ist sehr aufregend, haben eine klinische Studie zur Verfügung zu CF-Patienten, um den gesamten Vereinigten Königreich. Dies ist die erste CF-Studie seit vielen Jahren laufen in Großbritannien und beantwortet eine der wichtigsten Fragen die bei CF-Patienten.“

Professor Alan Smyth in Der Universität von Nottingham School of Clinical Sciences, co-investigator in der TORPEDO klinischen Studie, sagte: „Kinder und Erwachsene mit CF sind jetzt empfangen von intravenösen Antibiotika bei Pseudomonas mehr und mehr oft, ohne gute Beweise dafür, dass dies effektiver ist. Wir wollen sehen, ob intravenöse Antibiotika funktionieren besser als herkömmliche orale Behandlung, weil orale Behandlung ist einfacher, zu Hause und erfordert nicht, dass eine Einlieferung ins Krankenhaus.“

Pseudomonas aeruginosa ist ein Bakterium, das Leben in der Umwelt, lauern an Orten wie Waschbecken-Abflüsse. Die meisten CF-Patienten haben eine chronische Infektion der Lunge mit dem Keim durch Ihren späten teenager. Oral-und aerosolform (einatmen) Antibiotika wurden vor allem verwendet, um auszurotten, Pseudomonas, aber oft sind nur wirksam, wenn die Infektion ist gefangen in der Zeit.

Intravenöse Antibiotika werden immer häufiger eingesetzt, oft um die Infektion zu behandeln, gibt es jedoch keine klare wissenschaftliche Evidenz, dass die intravenöse Behandlung ist besser als oral-Behandlungen. Intravenöse Behandlung bedeutet, dass Patienten mit CF brauchen, um zu verbringen bis zu zwei Wochen im Krankenhaus zusätzlich zu den Medikamenten, die Sie möglicherweise zuvor verordnet worden.

Die neue Studie wird finanziert mit -1.5 Millionen von der National Institute for Health Research (NIHR) Health Technology Assessment (HTA) Programm und gefördert durch den University Hospitals Bristol NHS Foundation Trust. So weit, 41 CF-Zentren und Kliniken auf der ganzen Vereinigten Königreich unterzeichnet haben, die Studie koordiniert von der Medikamente für Kinder Research Network (MCRN) Clinical Trials Unit in Liverpool – mit dem Ziel der Rekrutierung von 280 ehrenamtliche CF-Patienten.

Adele Whitford von Severn Beach in der Nähe von Bristol, dessen Tochter hat Mukoviszidose, sagte: „Wir haben beschlossen, nehmen am Versuch Teil, weil wir wollen, um zur Verbesserung der Pflege für Patienten mit cystischer Fibrose. Als eine Krankenschwester, ein Teil meines Jobs ist der beste Beweis dafür üben, und ohne Forschung durchgeführt, Sie haben nicht die Beweise.“

Zo – und Steve Elliott, Mapperley Park, Nottingham, haben zwei Jahre alte Zwillinge Alexander und Isobel, die waren beide mit CF diagnostiziert, kurz nachdem Sie geboren wurden. Sie sagen, dass Sie nicht zögern werden, bekommen die Zwillinge beteiligt, mit dem Versuch und hoffe, dass die Forschung geben Eltern von Kindern mit CF festen Beweis, ob die IV-Antibiotika, die wirklich bieten die beste Behandlung option.

Zo – sagte: „Wenn wir eingeladen waren, an der Studie ich war zunächst wirklich überrascht, dass diese Forschung hatte nicht schon geschehen, weil unsere Erfahrung in der IV-Antibiotika werden im Allgemeinen unter Eltern von Kindern mit CF, um die beste Art der Beseitigung der Infektion. Als Mama, wenn es ein Wurf-up zwischen zu Hause mit einem Vernebler für drei Monate oder mit Ihrem Kind im Krankenhaus invasive Behandlung für zwei Wochen, ich weiß, was mein Bauchgefühl sagt mir – es ist die Heimat jedes mal. Aber es wäre beruhigend, zu einige Feste Beweise, die es uns ermöglichen, eine informierte Wahl und das ist der Grund, warum diese Forschung ist längst überfällig.“

Matthew Reed, Chief Executive Officer der Cystic Fibrosis Trust, sagte: „Pseudomonas-Infektion ist eine führende Ursache von Lungen-Schäden bei Menschen mit CF, so ist es wichtig, Sie zu finden die effektivste Weg, um die Beseitigung dieser Fehler und damit helfen, Menschen mit CF, länger zu Leben. Wir loben das team in Nottingham und Bristol, die für Ihre initiative zu dieser Studie und hoffen, dass geeignete Personen mit CF in Großbritannien Stimmen zu nehmen Sie Teil an diesem wichtigen Stück Forschung. Es ist toll zu sehen, wie so viele UK-CF-Zentren (große und kleine) beteiligt und wir würden empfehlen Zentren noch nicht teilnehmen, um sich für die Prüfung.“

Die Patienten mit einer neuen Pseudomonas-aeruginosa-Infektion wurde identifiziert, die durch eine routinemäßige Probe von den Lungen sind eingeladen, an der Studie und sind angegeben (nach dem Zufallsprinzip) entweder zwei Wochen intravenöse Antibiotika und drei Monate von Antibiotika in aerosolform oder drei Monate von kombinierten oralen und aerosolform Behandlung. Sie werden dann für weiteren 15 Monate durch routinemäßige klinikbesuche zu beurteilen, ob der Keim ausgerottet ist und bleibt Weg für mindestens ein Jahr.

Wenn der Prozess feststellt, dass die intravenöse Antibiotika sind erfolgreicher in der Behandlung der Infektion, diese bilden die Grundlage der nationalen Richtlinien, die auf üblichen medizinischen Praxis und bedeutet, dass die Patienten eine effektivere Behandlung.

Wenn eine intravenöse Behandlung nicht funktioniert, wie auch die traditionellen Methoden, die es ersparen könnte dem Patienten die Unannehmlichkeiten eines Krankenhausaufenthaltes, das trauma, dass eine intravenöse Kanüle eingelegt – ein besonderes problem für viele Kinder, die an CF leiden – und das stören der fehlende Schule oder Arbeit für zwei Wochen.

Schreibe einen Kommentar