Jennerex präsentiert positive vorläufige Daten aus JX-594 Phase 2-Studie bei fortgeschrittenem Leberkrebs

Jennerex Inc., ein eigenes klinisch-Bühne Biotherapeutika-Unternehmen, das sich auf das design, die Entwicklung und Vermarktung von first-in-class targeted oncolytic Produkte für Krebs, hat heute vorläufige Daten aus einer randomisierten Dosis-reichen Phase-2-Studie von JX-594 bei Patienten mit fortgeschrittenem Krebs der Leber zeigt sich ein Vorteil im Gesamtüberleben für die hoch-Dosis-Gruppe. Die vorläufigen Daten aus der Studie HEP007 gekennzeichnet, dass das Sterberisiko für Patienten, die JX-594 in der hohen therapeutischen Dosis wurde deutlich reduziert, von mehr als 50 Prozent (hazard ratio < 0.5) im Vergleich zu Patienten, die randomisiert in eine Kontroll-niedrig-Dosis (ein Zehntel der hohen Dosis). Clinical investigators eingeschrieben, rund 30 Patienten an Standorten in den Vereinigten Staaten, Kanada und Süd-Korea.

Die Daten wurden vorgestellt, die von David Kirn, M. D., Präsident und chief executive officer von Jennerex, heute in einer mündlichen Präsentation in der Presidential Symposium der American Society of Gene and Cell Therapy (ASGCT) Annual Meeting in Seattle, Washington. Diese Daten wurden ebenfalls gewählt, für die Aufnahme in ASGCT die Media-Veranstaltung im Rahmen der Jahrestagung. Jennerex und seine Partner erwarten, dass weitere follow-up auf die komplette Studie auf einer medizinischen Konferenz noch in diesem Jahr.

Eine randomisierte, placebo-kontrollierte Phase 2b klinischen Studie von JX-594 bei Patienten mit hepatozellulären Karzinom (HCC) fehlgeschlagen sorafenib-(Nexavar®) Behandlung geplant ist, für die Einleitung in der zweiten Hälfte dieses Jahres; die Probezeit (TRAVERSE), die weltweit mit Jennerex-Partner, wertet das überleben in den fortgeschrittenen HCC-Patienten, die entweder Fortgeschritten oder ausgestellt Intoleranz nach der Behandlung mit sorafenib, der aktuellen Standardtherapie.

„Wir sind äußerst ermutigt durch die viel versprechende Gesamtüberleben die Ergebnisse, die heute präsentiert wurden. Diese Ergebnisse sind konsistent mit einem klinisch relevanten überlebensvorteil bei Patienten mit fortgeschrittenem Leberkrebs. Angesichts der großen globalen unmet Bedarf in dieser Patientenpopulation, sind wir zuversichtlich, gehen in größeren late-stage-Studien bei fortgeschrittenen HCC-Patienten mit JX-594“, erklärte Dr. Kirn. „Wenn ein statistisch signifikanter überlebensvorteil mit JX-594 ist bestätigt in größeren randomisierten Studien in HCC-Patienten, JX-594, könnte eine wichtige neue Behandlungsoption für diese Patienten.“

Schreibe einen Kommentar